Chronik Gemischter Chor

Unser Gesangverein wurde 1883 als Männerchor gegründet. Seit 1967 besteht der gemischte Chor mit derzeit ca. 18 Sängerinnen und ca. 9 Sängern, außerdem unterstützen uns derzeit ca. 70 fördernde Mitglieder.

Im Januar 2001 wurde zur Einweihung der Weinberghalle in Mittelfischach der junge Chor „Summer & friends“ ins Leben gerufen.

Das letzte „große Ereignis“ der Vereinsgeschichte war das 125-jährige Jubiläum, das 2008 mit einem Festabend, einem Konzert für junge Chöre und einem Kirchenkonzert gefeiert wurde.

Mit Helga Sommer haben beide Chöre eine Dirigentin, die sich sehr einfühlsam auf das vorhandene „Stimmmaterial“ einstellt und für beide Chöre die passende Chorliteratur aussucht.

Der gemischte Chor widmet sich Liedern mit deutschen Texten, darunter auch aktuelle Schlager. Ein wichtiger Bestandteil im Jahresablauf ist die Mitwirkung bei Gottesdiensten zu hohen kirchlichen Festen und bei Beerdigungen und Trauerfeiern, dazu werden dem Anlass entsprechende Lieder gelernt.

Beide Chöre sind ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in der Gemeinde Obersontheim, vor allem in der ehemaligen Gemeinde Mittelfischach. Aber auch an Festen, die von der Gesamtgemeinde ausgetragen werden, ist unser Gesangverein beteiligt, z.B. am Schenkenfest.

Im Juni wird das 3-tägige Sommerfest veranstaltet, an dessen Austragung sich junge und ältere Vereinsmitglieder gemeinsam beteiligen.

Alle 2 Jahre gestaltet der Gesangverein im Wechsel mit dem Musikverein Mittefischach die Jahresfeier am 26. Dezember und eine Wiederholung wenige Tage später.

Ein Jahresausflug, der 2, 3 oder 4 Tage dauert, meist im Juli, wird von den Vereinsmitgliedern gerne angenommen. Eine Adventsfeier oder ein Halbtagesausflug mit Abschluss in einer Besenwirtschaft im Herbst werden den aktiven Mitgliedern im jährlichen Wechsel angeboten.

Gerne beteiligen sich beide Chöre mit Liedvorträgen auch an Veranstaltungen bei Nachbarvereinen oder bei Konzerten, die von der Sängervereinigung Bühlertal und dem Chorverband Region Kocher ausgetragen werden.

Über neue Mitglieder, ob beim „alten“ oder jungen Chor, würden wir uns freuen!